VIERTEL
>> Eine sehr angenehme Umgebung
Ach, Montmartre... Ich könnte lange davon erzählen, sehr lange sogar. Seine malerischen Treppen, seine Künstler, die Seilbahn, die zur berühmten weißen Basilika führt, seine Weingärten, Lokale und eine der schönsten Aussichten auf Paris... Aber ich überlasse es dem Reiseführer, Sie über diesen supertouristischen Ort zu informieren, und erzähle Ihnen lieber Genaueres vom Viertel des Apartments: Von der Rue du Poteau.

Sobald Sie aus der Metro an der Station Jules Joffrin gegenüber vom Rathaus des 18. Arrondissements aussteigen, verstehen Sie, dass Sie in einem lebhaften und authentischen Paris sind.

Sie finden dort zahlreiche Lebensmittelläden (Bäckereien, Metzger, Obst-, Käse- und Weinhändler), hochwertige Supermärkte wie Monoprix und viele Bars und Restaurants. Der Markt der Rue Ordener ist einen Besuch wert, ebenso wie die Bäckerei-Konditorei "Au Pétrin d'Antan", die vor einigen Jahren den Preis für das beste Croissant der Hauptstadt gewonnen hat. Ich sage Ihnen auch, wo Sie das beste vietnamesische Restaurant im Pariser Norden finden und wie Sie Ihre Kinder mit "Profiteroles" satt machen können – ein Gedicht.

Wenn Sie etwas trinken gehen möchten, gibt es nichts besseres als "la Renaissance", ein Juwel aus den 30er Jahren, das als Kulisse für den vorletzten Film von Quentin Tarantino diente und wo sich trendige Kunden, Kneipengänger und Künstler aus der Gegend treffen. Eine schöne Zusammenstellung des erhaltenen Geistes vom 18. Arrondissement.

Sacré-cœur de Montmartre
Plan de Paris

 

>> Der TV-Sender RTL2 hat mich gebetenhat, ihnen im Rahmen einer 50-minütigen Doku über Paris den Montmartre vorzustellen. So habe ich das Fernsehteam also "zufällig" in einer Eck-Crêperie getroffen, wir sind durch die Weinberge und zum Kabarett Le Lapin Agile gelaufen, haben eine nette Karikatur an der Place du Tertre gemacht, vor der Sacré- Coeur Bordeaux aus Sektgläsern (!!) getrunken und den Abend bei einem guten Fondue ausklingen lassen. Aaaaach, Paris…

Und am nächsten Morgen gleich weiter: Frühstück auf der Terrasse des "Renaissance", dann Picknickvorbereitung in den Geschäften der Rue du Poteau. Baguette, Schinken, Obst, Gemüse… und wieder eine gute Flasche Wein.

Alle Bilder sind hier unten…

VERKEHR UND ANFAHRT
>> Mit dem Auto
Über die "Périphérique" (Ring) zur Porte de Clignancourt.
Kostenloser Parkplatz (im Wert von 30 Euro/Tag) in privater Tiefgarage, 350m vom Apartment entfernt. Max. Höhe: 2,05m
Häufige Fragen zum Parken
>> Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Das Apartment ist sehr gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden. Hier einige Beispiel für direkte Verbindungen:
- U-Bahn Linie 12, Station "Jules Joffrin", 540m vom Haus entfernt (7 Minuten) : Saint-Lazare (Fahrzeit: 9min), Concorde (12min)
- U-Bahn Linie 4, Station "Porte de Clignancourt" (500m / 6min) : Gare du Nord / Gare de l'Est (5min), Châtelet / Notre-Dame (12min), Saint-Michel (16min), Denfert-Rochereau (25min)
- Buslinie 80 (540m / 7min) : Champs-Elysées (23min), Eiffelturm (29min).
- Buslinie 95 (100m / 1min) : Opéra (22min), Louvre Museum (29min), Saint-Germain des Prés (34min)
- Buslinie PC3 (240m / 3min) : Cité des Sciences et de l'Industrie (16min), Porte Maillot (Busservice zum Flughafen Beauvais) (27min).

Verbindungen mit Anschluss:
- Flughafen Roissy Charles-de-Gaulle (CDG): 1 Stunde (9,10 Euro) (mit dem Taxi sind es etwa 30 min / 50 Euro)
- Flughafen Orly: 1 Stunde und 15 Minuten (8,60 Euro)
- Disneyland Paris : 1 Stunde (7,00 Euro)

Tickets, U-Bahn und Buspläne, Gepäckaufbewahrung und vieles mehr: hier ist mein Paris-Reiseführer

DIE UMGEBUNG